Das Baustellengespräch mit Bauleiter und Erdbauer

Das mit Spannung erwartete Baustellengespräch fand am 11.11.16 statt. Bewaffnet mit Kaffee, Tee, Butterbrezeln und Berlinern fuhren wir zu unserem ersten Baustellengespräch. Dort lernten wir unseren Bauleiter und unseren Erdbauer persönlich kennen.

Unser Bauplatz beim Baustellengespräch

Das Wetter war so lala …

Das persönliche Kennenlernen gestaltet sich zunächst etwas kühl. Es war nämlich an diesem Tag schweinekalt – sagen wir es wie es ist. Zu allem Übel hat es auch noch angefangen zu regnen. Die erste halbe Stunde standen wir unter Regenschirmen am Rande des Grundstückes. Da beschlossen wir ins Auto des Bauleiters umzuziehen. Da wurde es dann auch gemütlicher und wärmer. Und nachdem die Pläne der Bodenplatte durchgesprochen waren, konnten wir auch den ersten Kaffee in der Runde verteilen. Leider haben wir vom fachlichen weniger verstanden als uns lieb war. Wir haben aber Vertrauen darauf, dass zwischen Bauleiter und Erdbauer die Verständigung klappt. Als Laie kann man hier leider wenig mitsprechen.

Wichtige Erkenntnisse aus dem Baustellengespräch waren für uns:

  • Die Gründung der Bodenplatte konnte mit der minimalen Tiefe erfolgen. So wurde diese durch den Geologen beim Bodengutachten ermittelt. Das bedeutete weniger Aushub und dadurch auch weniger Kosten.
  • Wer der Meinung ist, dass ein Hausanbieter auch das Schnurgerüst macht oder der Vermesser, der irrt sich. Das macht der Erdbauer. Der Vermesser schneidet es dann ein.
  • Wer im Winter anfängt, muss sich darauf einstellen, dass es aufgrund der niedrigen Temperaturen zu Verzögerungen kommen kann. Sowohl der Tiefbau als auch die Betonierung der Bodenplatte kann nur bei passender Witterung und Temperatur erfolgen.
  • Wenn der Bodenbauer wissen will, was er mit der Erde machen soll, ist es nicht verkehrt, wenn man schon in etwa eine Vorstellung von seinem Garten hat. Dann wird die überschüssige Erde nicht unbedingt komplett weggefahren. Sinnvoller kann diese für die Gestaltung und Geländemodellage verwendet werden.
  • Wenn möglich sprecht die Positionierung Eures Kontrollschachts an. Wir haben das nicht gemacht, und jetzt sitzt er mitten im Garten

Kommentar verfassen